All unsere Theater-Erlebnisse

Rinalda Caduff

Rinalda Caduff

DinnerKrimi Produktionen

KillerCasting · Wenn Hausfrauen morden · Killer killen Killer · Auch Senioren morden · Verliebt, verlobt, vergiftet · Testament mit Tücken · Doppelzimmer mit Leiche
 

Biografie

Die Schauspielerin Rinalda Caduff hat verschiedene Berufe gelernt.

Im Stadttheater Basel, Gymnastikschule in Zürich, bei Matt Mattox in Paris und New York, hat Rinalda ihre Tanzausbildung gemacht. Es folgte die eigene Tanzschule in Chur, Regie und Choreographie bei der Multi-Media-Tanzperformance Tanzstadt Chur. Showtanz im alten Stadttheater von Palermo, sowie eine Broadway-Show im Theater Simplicissimo in Wien. Choreographie für das Musical Fantasticks und Nonnsense im Theater Fauteuil in Basel, führten dazu, dass sie 1983 die Auserwählte für den Kulturförderpreis des Kantons Graubünden wurde.

Später entschloss sich Rinalda für die Schauspielausbildung in der Cibolini-Theaterschule Basel.

Sie wirkte in diversen Stücken des Theater Fauteuil und im Häbse Theater Basel mit.
Die Mausefalle von Agatha Christie im Tabourettli in Basel. Die Gräfin in Figaro lässt sich scheiden von Ödon von Horvath im Schloss Sonneberg/TG (Regie: Oliver Kühn). Mit dem Stück Das Orchester, von Jean Anouilh war sie auf Deutschlandtournee. Bei verschiedenen Gesangslehrern hat sie sich später ihrer Leidenschaft gewidmet und sich unter anderem, in Los Angeles bei Jeffrey Allen ausbilden lassen.

In der TV-Sitcom Café Bâle konnte man Rinalda Caduff in der Rolle der Desiree 12 Jahre, jeden Sonntagabend auf SF2 sehen.
Aktuell auf dem Programm stehen verschiedene Jazzkonzerte in der Schweiz und Deutschland.
Im Herbst 2013 wird sie im Musical Flashdance im  “Le Theatre” Kriens zu sehen sein, sowie im Kinofilm“20ig Regeln für Silvie” von Giacun Caduff.
Weitere Dinnerkrimis stehen nächsten Frühling bevor. Infos auf: www.rinalda.ch